Das Institut – Ziele

Ziele

Im |ifsg arbeiten ExpertInnen aus vielfältigen Bereichen, Betroffene und Angehörige eng zusammen. Diese Art Think Tank ermöglicht die Entwicklung kreativer Ideen zur Entstigmatisierung von Suizidalität sowie neuer Strategien der Prävention und Hilfe.

Ein übergeordnetes Ziel des |ifsg ist, zur Implementierung des nationalen Suizidpräventionsplans SUPRA (Suizidprävention Austria) beizutragen.

Das Wissen zu Suizidprävention und Suizidforschung wird über Wissensaustausch mit der Fachwelt ständig aktualisiert und kritisch gesichtet. Daraus resultieren Stellungnahmen zu aktuellen Fragestellungen, die Einrichtung von themenspezifischen Arbeitsgemeinschaften sowie die Durchführung diverser suizidpräventiver Projekte.

In Form von Vorträgen, Tagungen, Weiterbildungsangeboten und spezifischen Veröffentlichungen wird zu Aufgaben, Problemen und Erfolgen bei der Verwirklichung suizidpräventiver Maßnahmen informiert. Die Schaffung eines erhöhten Bewusstseins zu Entstehung und Bewältigung von psychosozialen Krisen, Risikofaktoren von Suizidalität sowie Möglichkeiten der Krisenintervention bei suizidgefährdeten Menschen stehen im Vordergrund.

Über Sensibilisierung der Öffentlichkeit soll der gesellschaftlichen Ausgrenzung und Tabuisierung des Phänomens Suizid wirksam begegnet werden.